Feuer und Flamme für die Pekannuss

Dein Grill kann mehr als nur Gemüsespieße, Würstchen und Kräuterbaguette. Wir verraten dir ein paar nussige Ideen, die deine BBQ-Party so richtig anheizen!

Die Sommerabende sind lang und das Wetter eigentlich viel zu schön, um sich währenddessen in die Küche zu stellen? Das kann dann nur eines bedeuten: es ist höchste Zeit, deinen Grill anzuschmeißen und unter freiem Himmel herzhaft-leckere Spezialitäten auf den Rost zu legen. Wenn du deine hungrigen Gäste nächstes Mal mit neuen Beilagen und Aromen überraschen willst, haben wir da einen kleinen Geheimtipp für dich.

Für fantastischen Grillgenuss kannst du mit den unterschiedlichsten Zutaten sorgen. Es gibt aber eine kleine, besonders vielseitige Komponente, die du bisher wahrscheinlich noch nicht mit Grillen in Verbindung gebracht hast: die Pekannuss! Sowohl ihr Aroma als auch ihre Konsistenz lassen sich für neue aufregende Rezepte nutzen und bringen deine Grillfeier damit auf ein neues Level – wir zeigen dir, wie’s geht.

Für den Extra-Crunch

Zu saftigem Fleisch passt nicht nur eine klassische Paprika- oder Barbecuemarinade, sondern auch Knuspriges und Knackiges. Wie wäre es deshalb mit einer geschmackvollen Kruste aus Pekannüssen? Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse: die fein gehackten Nüsse einfach auf der großzügig verteilten Marinade verstreuen, in Alufolie wickeln und auf dem Grill garen. Damit die Kruste schön kross wird, kann die Folie für die letzten 2-3 Minuten oben vorsichtig geöffnet werden. Du findest hier eine Inspiration, wie das Ganze für ein aromatisches Lachsfilet umgesetzt werden kann.

Für Soßen-Fans

BBQ ist nicht BBQ, wenn es keine bunte und eigentlich viel zu große Auswahl an Soßen gibt. Auch hier kann die Nuss ihren Beitrag leisten, denn fein püriert ist sie eine ideale Basis für besonders cremige Dips. Sie gibt aber auch gerne in gehackter Form mehr Textur oder dient als Topping. Bei diesem Rote-Beete-Dip mit Salbei sorgt sie für die ideale Konsistenz, oder brilliert in diesem typisch amerikanischen Buffalo-Pimento-Cheese-Dip. Und wer zu seinem rauchigen Steak noch eine ebenso rauchige Begleitung sucht, ist mit diesem Pekannuss-Dip mit Kichererbsen bestens bedient.

Für Smoker-Experten

Dir ist das alles noch zu seicht, da du mit deinem Smoker schon längst in einer anderen Liga spielst? Tatsächlich ist die Pekannuss auch dabei was für dich. Die übrigen Pekannussschalen können beim Räuchern mit hinzugegeben werden und geben dem Fleisch so einen unverkennbar süßlichen Geschmack – kleiner Aufwand, aber Riesenaroma.

Für die Erfrischung danach

Wenn Fleisch und Beilagen durch sind, wird es Zeit für eine Nachspeise. Aber was passt gut zum Grillen? Bei all den pikanten Gewürzen und der Hitze gibt es hierauf nur eine richtige Antwort: Eis! Da Pekannüsse auch eingefroren ihren Geschmack behalten, lassen sie sich auch in selbstgemachter Eiscreme genießen. Probier’s doch mal mit diesen Joghurt-Popsicles mit Pekannüssen, Pfirsich und Himbeeren. Mit ihnen hast du cremig, fruchtig, kühl und knusprig in einem Dessert vereint.

Für den gekonnten Abschluss

Auch nach dem Dessert kann die Pekannuss noch zeigen, was sie alles draufhat: Wenn die Sonne untergeht und du den Abend mit deinen Gästen noch ausklingeln lassen willst, haben wir noch einen besonderen Drink für dich. Pekannüsse lassen sich in Schnaps einlegen und verleihen ihm so eine herrlich nussige Note – hier findest du beispielsweise die Anleitung für einen Pekannuss-Bourbon, der all deine Lieblingscocktail aufwertet.

Selbstverständlich lassen sich zusätzlich auch viele andere Rezepte für den Grill verwenden oder abwandeln. Viele weitere Beilagen, Salate oder Snacks kannst du hier entdecken.

Wenn du nicht schon längst angegrillt hast, so hast du jetzt mehr als einen leckeren Grund dafür. Und falls doch, lebe nach dem Motto „Nach dem BBQ ist vor dem BBQ“ und entdecke bei der nächsten Grillparty, was für eine Vielfalt die Pekannuss für deine Gerichte und Beilagen bietet. Also ran an den Grill!

Die Geschichte der Pekannuss

6100 v. Chr.

Archäologen schätzen, dass Fossilien von Früchten und Blättern der Pekannuss an den Ufern des Rio Grande zu dieser Zeit entstanden.

15. Jhd.

Für die Ureinwohner Nordamerikas waren die nährstoffreichen wilden Pekannüsse ein wichtiger Teil der Ernährung. Blätter und Rinde des Pekannussbaums nutzten sie zu medizinischen Zwecken.

1528

Der Spanier Cabeza de Vaca erlitt in der Nähe von Galveston im heutigen Texas Schiffbruch und geriet in Gefangenschaft des dort ansässigen Stammes der Karankawas, wobei er als erster Europäer mit Pekannüssen in Berührung kam.

1758

Französische Siedler aus New Orleans verhalfen einer Süßigkeit mit Pekannuss, der Pecan Praline, zu großer Bekanntheit.

1772

Auf Long Island im Bundesstaat New York wurden erstmals in der Geschichte der USA Pekannussbäume gepflanzt.

1775

Thomas Jefferson pflanzte in Monticello Pekannussbäume und schickte Saatgut an George Washington, der daraufhin eigene Bäume zog – die heute ältesten in Mount Vernon.

1802

Französische Siedler begannen, Pekannüsse auf die Karibischen Inseln zu exportieren.

1846

Auf der Oak-Alley-Plantage in Louisiana wurde zum ersten Mal ein wilder Pekannussbaum erfolgreich veredelt und die traditionsreiche Zucht neuer Sorten begann.

1886

Zum ersten Mal wurde ein Rezept für Pecan Pie veröffentlicht.

1919

Der Pekannussbaum wurde zum offiziellen Staatsbaum von Texas erklärt.

1982

Alabama machte die Pekannuss zu einem offiziellen Wahrzeichen des Bundesstaates.

2008

In Arkansas erhielt die Pekannuss den Status eines offiziellen Wahrzeichens.

2016

Nach Einführung einer landwirtschaftlichen Marktordnung für Pekannüsse durch die USDA wurde der American Pecan Council gegründet.

Pekannüsse besitzen viele beeindruckende gesundheitliche Vorteile.

Wenn es um Amerikas einheimische Nuss geht, ist großartiger Geschmack nur der Anfang. Diese nährstoffreiche Nuss ist herzgesund mit kraftvollem Protein und verfügt über mehrere gesundheitsfördernde Nährstoffe und bioaktive Verbindungen. Die Pekannuss hat sich ihren Ruf als Kraftpaket für die Ernährung zu Recht verdient.

American Pecan

Finde uns hier:

Folge uns für schnelle und einfache Pekannuss-Rezepte, Nuss-Neuigkeiten, Videos und mehr.